31.12.07

CVP prostituiert nach links und rechts.

Die christliche Volkspartei (CVP) hat sich in den kürzlichen Politikaktionen mit Wortbrüchen als Lügenpartei und unzuverlässiger Partner bestätigt (GPK, Bundesratswahl, etc). Die CVP ist in "christlicher" Manier unehrlich in den Wahlkqampf gegangen und hat sich gemäss dem heuchlerischen rückständig-katholischen Cliché nach allen Seiten und "unfehlbar" profilieren wollen mit dem Resultat, dass die CVP nun als Chämäleon und Prostituierte dasteht. In opportunistischer und populistischer Weise hat sich die CVP von der Römisch-katholischen Kirche distanzieren wollen und ist trotzdem deren verlängerter Arm. Sie ist als angeblich bürgerliche Partei eine Koalition mit Kommunisten und andern antibürgerlichen Parteien eingegangen. Das sollte sich in Zukunft rächen.
Parteichef Darbellay wollte sich zuerst selbst als Bundesrat zur Verfügung stellen und damit die Konkordanz gefährden; hinter dem Rücken hat er eine Allianz mit den Kommunisten und den andern Linken (Grüne und SP) geschmiedet. Nun will er das bürgerliche Parteiprogramm der SVP übernehmen. Die CVP prostituiert sich nach Links und rechts.

Labels: ,

 
Kommentar veröffentlichen

Link Exchange Schweiz Link Exchange Schweiz (Dynamic Banner)
Link Exchange Schweiz by Oekosoft