28.1.09
2 Millionen sind genug ! Grenzen des Wachstums.
Im Jahr 2007 stieg die ausländische Wohnbevölkerung gegenüber dem Vorjahr um 29'900 auf 1’703’800 Personen. Zudem arbeiteten 205'100 ausländische Grenzgänger in der Schweiz. Nicht zu vergessen .............weiter lesen

Labels: , , , ,


27.1.09
Gekündigt, weil er Schweizer ist.
Die Einwanderer aus der EU arbeiten für Minimallöhne und nehmen den Schweizern die Jobs weg. Immer mehr Deutsche bekommen Arbeit in der Schweiz, für die sich auch Schweizer bewerben. Diese Konkurrenz belastet das Verhältnis zu den neuen Arbeitskollegen. Insbesondere weil der....................weiter lesen

Labels:


26.1.09
Die Schweizer Hochseeflotte.
Die Schweizer Handelsflotte ist im Zusammenhang mit der Piraterie vor Somalia ins Rampenlicht getreten. Dabei ist der Einsatz der Schweizer Armee zum Schutz der Hochseeschiffe zur Sprache gekommen. Dieser Vorschlag der Schweizer Regierung ist ..............weiter lesen

Labels: , , ,


Misshandlung von Kriegsgefangenen ist ein Kriegsverbrechen.
Die Duldung der Misshandlung von Kriegsgefangenen und die Beteiligung der NATO am schmutzigen Volks-Vernichtungskrieg in Afghanistan ist stark zu verurteilen. Die USA und die NATO-Vasallen bombardieren Dörfer und töten täglich unschuldige Menschen.............weiter

Labels: , , , , ,


Entmündigung des Stimmvolkes. Wozu abstimmen ?
Nicht wenige Voten gegen die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf die Entwicklungsländer Rumänien und Bulgarien sehen in der Koppelung von zwei Fragen in einer Frage einen schwerwiegenden demokratischen Fehler und eine Nötigung des Stimmbürgers. .........weiter lesen.

Labels:


24.1.09
Negative Auswirkungen des freien Personenverkehrs.
Seit der Einführung des freien Personenverkehrs im Arbeitsmarkt hat die Zuwanderung in die Schweiz rasant zugenommen. Die Hochkonjunktur in den Jahren 2007-2008 ist vor allem dem enormen Wachstum in Ostasien (China, Indien) zu verdanken und...............weiter

Labels:


23.1.09
Personenfreizügigkeit: Schweiz verträgt grenzenloses Wachstum nicht.
Die Schweiz platzt schon jetzt aus allen Nähten. Das Einwanderungsland Schweiz hat die Bevölkerungszahl in 50 Jahren verdreifacht. Mit der Personenfreizügigkeit mit der EU hat sich die Bevölkerungszahl in 2 Jahren um eine halbe Million .......weiter

Labels:


NEIN zur Personenfreizügigkeit am 8.2.09
Video. Nein am 8. Februar zum undemokratisch geschnürten Personenfreizügigkeitspäckli! SVP Kanton Schwyz. .. ..zum Video.

Uno-Experte vergleicht Gaza mit Warschauer Ghetto.
Der Uno-Sonderberichterstatter in den Palästinensergebieten, Richard Falk, sieht Hinweise auf Kriegsverbrechen Israels während der Militäroffensive im Gazastreifen. Israel habe keine Anstrengungen unternommen, um Zivilisten die Flucht vor den Kämpfen zu ermöglichen...............weiter.

Labels: ,


22.1.09
So ein Geschäft lohnt sich.
So ein Geschäft lohnt sich. .........weiter

Labels:


Christoph Blocher über die Schlacht um die Personenfreizügigkeit.
Video: Alt-Bundesrat Christoph Blocher im Gespräch mit Dr. Matthias Ackeret, Journalist und Autor "Blocher-Prinzip". Die wöchentliche Fernsehsendung im Internet, jeweils am ................weiter zum Video

Labels:


Stellungnahme Neutralität und Somaliaeinsatz.
Sie werden sich mit der Frage befassen, ob die Schweiz zusammen mit der EU mit Waffengewalt in einen Konflikt in Somalia eingreift. Wir empfehlen Ihnen, die dauernde Neutralität der Schweiz zu wahren und einen Militäreinsatz abzulehnen. Folgende Überlegungen geben wir Ihnen zu bedenken.............weiter

Labels:


18.1.09
Korruption: EU stoppte Zahlungen an Bulgarien und Rumänien.
Das Betrugsbekämpfungs-Büro der EU ist seit Beginn der Mitgliedschaft (2007) mit Bulgarien und Rumänien beschäftigt. Es geht um Korruption und die Veruntreuung von EU-Steuergeldern..........weiter

Labels: , ,


Warum verschweigt unsere Presse dies?
Proteste im korruptesten Land der EU. Die EU hat schon seit längerem alle Unterstützungszahlungen an Rumänien und Bulgarien gestoppt, weil diese Länder zu korrupt sind. Jetzt finden gewaltsame Proteste in Bulgarien statt. .........weiter

Labels: , ,


17.1.09
Nein zur Paketlösung.
Parlamentsdebatte, Lukas Reimann......weiter

Labels:


16.1.09
Menschen flüchten aus brennendem Spital.
Die Armee Israels kennt keine Achtung vor Menschenleben und bombaridert nebst UNO-Hilfs-Depots jetzt auch Spitäler. Israel ist scharf zu verurteilen......weiter

Labels:


15.1.09
Gaza und Gas.
Zeitgeschehen: Die EU ist mehr besorgt mit dem Gaslieferstop aus Russland als mit den israelischen Angriffen auf unbewaffnete und wehrlose Frauen und Kinder in Gaza. ...weiter

Labels:


14.1.09
Entropa oder die Klischees der EU-Staaten.
David Cerny, der Schocker der tschechischen Kunstszene, hat wieder einmal ins Schwarze getroffen. Sein makabres Kunstwerk"Entropa" für das EU-Ratsgebäude in Brüssel hat zunächst mal einigen Ärger gebracht, aber auch.......weiter

Labels: ,


13.1.09
10 Irrtuemer bei der Personenfreizuegigkeit.
Bei einem „Ja“ verlieren wir () jede Möglichkeit, zu entscheiden, wie viele Menschen einwandern dürfen und welche Anforderung sie erfüllen müssen, um zu uns zu kommen; weder die Integrationswilligkeit (der Wille sich anzupassen), noch die.............weiter

Labels:


12.1.09
Drohung mit dem Fallbeil.
Die Befürworter der Erweiterung der Freizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien warnen vor der Guillotine-Klausel. Bei einem Nein am 8. Februar würden alle bilateralen Teil-Verträge gekündigt. Die Wahrheit ist, dass es das automatische Fallbeil in der Erweiterungsfrage.........weiter

Labels:


9.1.09
SF-Chefredaktor Haldimann hat seinen Job nicht im Griff.
Beobachten Sie mal über einige Tage die Inhalte der Tagesschau und des "10vor10" des Schweizer Fernsehens. In der Tagesschau sind 8 von 10 Hauptthemen linke Themen. Zudem kommt die Gegenseite einer dargestellten Meinung kaum zum Wort oder es ..........weiter

Labels:


8.1.09
Lohndruck und Abnahme der Kaufkraft.
Die Befürworter und Propagandisten der auf Rumänien und Bulgarien erweiterten Personenfreizügigkeit mit der EU üben sich in schamloser Angstmacherei. Die bilateralen Verträge seien gefährdet, die Arbeitslosigkeit würde zunehmen, etc.
Die Personenfreizügigkeit ist für die Schweizer Arbeitnehmer in Bezug auf Arbeitskräfte aus ..........weiter

5.1.09
Zwei Fragen - aber nur eine Antwort ist möglich.
Bei der bevorstehenden Abstimmung geht es um die Weiterführung der Personenfreizügigkeit mit der EU einerseits und dann auch um die Erweiterung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien. Ist das noch Demokratie ? Zwei Fragen - aber nur eine Antwort ist möglich.
Die Abstimmung vom 8. Februar 2009 umfasst in undemokratischer Weise in einer einzigen ............weiter.

Labels:


4.1.09
Kaum Chancen für Personenfreizügigkeit.
Eine Umfrage des Wirtschaftsverbands zur erweiterten Personenfreizügigkeit für Rumänien und Bulgarien hätte eine 50%-ige Ablehnung ergeben.
Der Grund für die mehrheitlich ablehnende Haltung der Bevölkerung gegenüber der erweiterten Freizügigkeit sei die.............

Labels:


Link Exchange Schweiz Link Exchange Schweiz (Dynamic Banner)
Link Exchange Schweiz by Oekosoft